Als Mutter von zwei Kindern, weiß ich selbst wie schwer es ist, Hobby bzw. die eigenen
Interessen und die neuen Lebensumstände mit Kindern unter einen Hut zu bringen. Vor
allem im Baby- und Kleinkindalter, lässt sich dies oft schwer oder gar nicht miteinander
vereinbaren.

Aber gerade nach der Geburt möchte „frau“ wieder fit und aktiv werden. Oftmals besteht
die einzige Möglichkeit darin, das Kind abzugeben, egal ob zum Babysitter oder in die
Kinderbetreuung. Für mich war das nie die optimale Lösung. Genau zu dieser Zeit
entstand die Idee, die sich heute hinter Yvi´s Gym verbirgt.
Als Mutter wollte ich bei meinen Kindern sein, ihnen meine Nähe zu sichern, greifbar sein,
wann immer sie mich brauchten. Als Frau wollte ich wieder fit werden, etwas für mich und
meinen Körper tun.

Ich wünschte mir ein Angebot / eine Einrichtung welche die Interessen beider Seiten
erfüllt, einen Raum für Groß und Klein gleichermaßen. Es sollte ein Ort der Bewegung und
Begegnung werden……

Seit über zehn Jahren bin ich mittlerweile im Kursbereich tätig und das mit Herz und
Seele. Begonnen hat alles mit der Ausbildung zur Trainerin C Aerobic. Der Umgang mit
Menschen liegt mir schon immer sehr am Herzen. Verbunden mit dem Spaß an der
Bewegung und der Begeisterung für Sport ist die Kursarbeit für mich die perfekte
Kombination.

Mit der Geburt meiner beiden Kinder tat sich noch ein weiteres Türchen auf: Die
Kleinkindarbeit. Neben der Ausbildung zur DTB-Kursleiterin „Baby in Bewegung – mit allen
Sinnen“ und der Ausbildung zur Musikgarten- und /Babymusikgarten-Lehrkraft, habe ich
von November 2014 bis Februar 2016 die Grundausbildung zur Pikler-Pädagogin in Köln
absolviert. Meine Kleinkindkurse orientieren sich an den Grundsätzen Emmi Piklers, die im
Umgang mit Kindern vor allen Dingen von Achtsamkeit und Geborgenheit und dem
Vertrauen in die eigene Kompetenz des Kindes spricht.

Sowohl der Umgang mit den Kindern als auch der Austausch mit den Eltern liegt mir
besonders am Herzen. In meinen Kursen verbinde ich den pädagogischen Ansatz Emmi
Piklers mit einem musischen Teil (Tanz, Lieder, Fingerspiele). Abgerundet wird der Kurs
durch den gemeinsamen Dialog mit den Eltern zu allen wichtigen Themen im Säuglings-
und Kleinkindalter. So entstand der Musik- und SpielRaum, die ganzheitliche Stunde für
Eltern und Kinder.

2013 besuchte ich die Weiterbildung zur DTB-Kursleiterin „MamaFit – Baby mit“. Ich
wandelte dieses Konzept für mich ab und beschloss, dass die Allerkleinsten in meinen
MamaFit-Kursen nicht nur mit dabei, sondern auch Teil der Stunde sind und den Ablauf mit
bestimmen. Das bedeutet, dass wir uns spätestens zum Ende der Stunde auch den
Kleinen widmen. Hier kommen dann wieder Fingerspiele, Lieder oder Schoßreiter zum
Einsatz. Auch wenn das Hauptaugenmerk bei diesem Kurs auf den Müttern liegt,
schließen wir die Kinder mit ein!

Im November 2016 besuche ich die Ausbildung zur zertifizierten Postnataltrainerin, um
Mütter auch qualifiziert direkt nach der Geburt betreuen zu können.